top of page
  • Autorenbild(MC)

Kreispokal Mannheim: Starke Frühform unserer Herren - 4:0 Sieg in Ladenburg

Das erste offizielle Pflichtspiel ließ nicht sonderlich auf sich warten. Obwohl man noch eine Woche Schonzeit erhielt und aufgrund des Freiloses in Runde 1, diese vom Sofa beobachten konnte, war es nun soweit. Die Auslosung ergab, ein Ligainternes Pokalspiel - mit der Zweitvertretung des FV 03 Ladenburg erhielt man einen Gegner zugelost, der bereits die vergangenen beiden Saisons, als auch die kommende Saison Bestandteil der Kreisklasse B3 ist und somit nicht unbekannt ist. Als der Schiedsrichter um 14:02 Uhr zum Anstoß pfiff, spielte das Wetter noch eine angenehmer Rolle und auch der Beginn unseres SVS war definitiv ansehnlich. Mehrere Chancen konnten über die starke Linke Seite (Fallico, Mack) erspielt, aber nicht vollendet werden. So blieb das 1:0 sowohl Schuler (12´), als auch Höh (14´ & 21´) vergönnt. Je länger das Spiel dauerte, umso stärker wurde auch Schuler auf dem rechten Flügel. In einem außergewöhnlichen Solo, lies er ganze 5 Gegner stehen und konnte sich auf der Grundlinie in den Strafraum vorarbeiten. Hier tunnelte er den heraneilenden Verteidiger und wurde hierbei gefoult. Klarer Elfmeter der auch vom Gegner ohne Reklamationen hingenommen wurde. Zum Strafstoß trat Neuzugang Bußmann an und verwandelte eiskalt, flach rechts. Der gegnerische Torwart erahnte zwar die Ecke, konnte aber nicht mehr eingreifen. Von nun an wurde die Partie noch einseitiger und der SVS dominierteden Gegner aus Ladenburg in sämtlichen nennenswerten Attributen. Neben der durchweg besseren Laufleistung, gewann man auch die Vielzahl an Zweikämpfen und lies bis auf eine Torchance im gesamten Spiel keine Zweifel aufkommen, wer die Partie für sich entscheiden wird. Kurz darauf konnte sich auf dem rechten Flügel durch eine schön anzuschauende Ballstafette Raum erspielt werden, sodass Schuler den gut eingelaufenen Belotta bedienen konnte. Dieser vollendete gegen die Laufrichtung des Ladenburger Schlusmanns und erzielte somit das 2:0 (36´). So ging es dann auch in die Pause.

In der noch eindeutigeren 2. Halbzeit schafften es unsere Jungs den Gegner noch weiter in die eigene Hälfte zu drücken, wodurch Mack aus 18m halblinker Position den Ball per Vollspann in den rechten oberen Winkel knallte (61`). Dieses Traumtor lies dann auch die letzten Zweifel am Weiterkommen des SVS verschwinden. Den Schlusspunkt setze Kapitän Vogeley per direkten Freistoß in der (77´) Minute.


Danke für die Unterstützung der treuen Fans! Wir freuen uns auf Euch in der dritten Pokalrunde!

_____________






















































157 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page